ZURÜCK
JulianHaertner_01_Web.jpg

Julian Härtner

Schauspiel

Julian Härtner erlernte die Schauspielerei an der berühmt-berüchtigten Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Danach zog es ihn nach Konstanz, wo er über vier Jahre in unzähligen Stücken zu sehen war. Am liebsten spielte er das Solo-Klassenzimmerstück «Meine Helden! Deine Träume» für Jugendliche und ein Stück über den schizophrenen Aby Warburg.

In Konstanz kam es zur Zusammenarbeit mit Thomas Spieckermann und Oliver Vorwerk. Zurück in Berlin tauchte Härtner tief in die verschiedensten Schauspieltechniken ein, um dem Beruf und sich selbst ganz neu zu begegnen.

Seit 2020 ist Julian Härtner im TAK Ensemble und war unter anderem in Shakespeares «Die Tragödie vom Leben und Sterben des Julius Cäsar», Sibylle Bergs «Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden» und in Albert Camus «Der Fremde» in der Titelrolle zu sehen.

Zu erleben in…

Platzhalter_Schauspiel_Web

Die Welt im Rücken

Thomas Melle
Autor Thomas Melle schildert in seinem Text die Ursachen, Wirkungen und Verheerungen seiner manischen Depression, auch Bipolarität genannt. Ein faszinierender Parforceritt durch die Wahrnehmung einer Welt, die sich dieser Wahrnehmung verweigert.
› Details
0