ZURÜCK
    001_Hamlet_2314.jpg
    Foto: Ilja Mess Fotografie
    008_Hamlet_3244.jpg
    009_Hamlet_3690.jpg
    011_Hamlet_4091.jpg
    015_Hamlet_5651.jpg
    013_Hamlet_4153.jpg
    014_Hamlet_4761_klein.jpg
    005_Hamlet_7879_klein.jpg
    003_Hamlet_2361.jpg
    006_Hamlet_2436.jpg
    004_Hamlet_2388.jpg
    012_Hamlet_5450.jpg
    007_Hamlet_2667.jpg
    • Schauspiel

    Hamlet

    William Shakespeare
    Uraufführung der Neuübersetzung | TAK Theater Liechtenstein
    Hamlet ist wahrscheinlich die berühmteste Tragödie der Weltliteratur – das TAK hat sie durch den renommierten Autor Helmut Krausser neu übersetzen lassen.

    Die Welt ist aus den Fugen, nichts ist mehr, wie es sein sollte. Statt Frieden herrscht Krieg in Europa, statt dem jüngst gestorbenen Vater sitzt der Onkel auf dem Thron Dänemarks. Hamlet erfährt davon während seines humanistischen Studiums in Wittenberg. Nach Helsingborg zur Beerdigung angereist, findet sich Hamlet auf der Hochzeit seiner Mutter mit seinem Onkel wieder. Nein, nichts ist in Ordnung. Und dann erzählt ihm sein alter Freund Horatio, dass der Geist seines toten Vaters nachts umhergeht. Hamlet will ihn sehen und erhält vom Geist den Auftrag, seinen Onkel zu töten. Was tun?

    Der junge Prinz Hamlet sieht seine gewohnte Welt in Auflösung. Sein Vater tot, sein Land in Konflikt mit anderen Staaten, Ethik und Moral lösen sich auf. Doch genau der Humanismus liegt ihm am Herzen, seinetwegen studiert er in Wittenberg. Und nun wird von ihm verlangt, seinen Onkel aus Rache zu töten. Hamlet sucht einen Ausweg, doch wie lange kann er seine ethischen Vorstellungen behaupten in einer Welt, die zugrunde geht?

    Der renommierte deutsche Autor Helmut Krausser hat das berühmteste Drama der Weltliteratur für das TAK Theater Liechtenstein neu übersetzt. Die Neuübertragung ist der Fürst Franz ­Josef von Liechtenstein Stiftung gewidmet.

    Regie
    Oliver Vorwerk 

    Ausstattung
    Alexander Grüner
    Rebekka Kaiser

    Mit
    Thomas Beck
    Stefan Gebelhoff
    Dan Glazer
    Julian Härtner
    Rebekka Kaiser
    Oliver Reinhard
    Sylvana Schneider
    Nicole Spiekermann

    «Die Zeit ist aus den Fugen. Bin voll Groll. Verflucht, dass ich das gradebiegen soll.»
    Hamlet

    Addendum

    • Helmut Krausser wurde 1964 in Esslingen geboren. Krausser war u. a.  Spieler, Nachtwächter, Zeitungswerber, Sänger in einer Rock’n’Roll-Band und Journalist. Nebenbei studierte er provinzialrömische Archäologie. Er lebt in Berlin und schreibt Romane, Erzählungen, Lyrik, Tagebücher, Hörspiele, Theaterstücke, Drehbücher, Übersetzungen und Musik. Zu seinen bekanntesten Prosawerken gehören die Romane «Fette Welt», «Der große Bagarozy» und «Einsamkeit und Sex und Mitleid», die auch verfilmt wurden. Sein Theaterstück «Lederfresse» wurde an über 200 Bühnen weltweit aufgeführt. Er übersetzte bereits Shakespeares Sonette, «Die Tragödie vom Leben und Sterben des Julius Cäsar» (im TAK 2021/22) und arbeitet derzeit an «Macbeth».

    Preis: CHF 30, 40, 50 | erm. 10
    Dauer: 2 h 55 min, inkl. Pause
      «Die Zeit ist aus den Fugen. Bin voll Groll. Verflucht, dass ich das gradebiegen soll.»
      Hamlet

      Addendum

      • Helmut Krausser wurde 1964 in Esslingen geboren. Krausser war u. a.  Spieler, Nachtwächter, Zeitungswerber, Sänger in einer Rock’n’Roll-Band und Journalist. Nebenbei studierte er provinzialrömische Archäologie. Er lebt in Berlin und schreibt Romane, Erzählungen, Lyrik, Tagebücher, Hörspiele, Theaterstücke, Drehbücher, Übersetzungen und Musik. Zu seinen bekanntesten Prosawerken gehören die Romane «Fette Welt», «Der große Bagarozy» und «Einsamkeit und Sex und Mitleid», die auch verfilmt wurden. Sein Theaterstück «Lederfresse» wurde an über 200 Bühnen weltweit aufgeführt. Er übersetzte bereits Shakespeares Sonette, «Die Tragödie vom Leben und Sterben des Julius Cäsar» (im TAK 2021/22) und arbeitet derzeit an «Macbeth».

        0