ZURÜCK
Vergissmeinnicht_02_©-Anja-Köhler_Web.jpg
Foto: Anja Köhler
Vergissmeinnicht_03_©-Anja-Köhler_Web.jpg
Vergissmeinnicht_01_©-Anja-Köhler_Web.jpg
  • Schauspiel
  • TAK_music
  • ab 6 Jahren

Vergissmeinnicht

Inszeniertes Konzert zum Tag der Menschen mit Demenz 2022
Verein Demenz Liechtenstein
Ein Familienkonzert zum Tag der Menschen mit Demenz 2022

Die vier alten Freunde haben schon vieles miteinander erlebt! Jetzt leben sie in der luxuriösen Seniorenresidenz und langweilen sich den ganzen Tag. Leidenschaftlich erzählen sie einander von Früher, vom Hohen Norden und stürmischen Schiffsfahrten über das Meer des Südens. Einer der Freunde ist erkrankt und seine Erinnerungen sind lückenhaft – manchmal erkennt er sogar seine Freunde nicht mehr. Erst die Musik weckt seine Erinnerungen. Gemeinsam reisen sie zurück in ihre Jugend. Nach Panama, Shanghai oder wie hiess das Land nochmal? 

Ein inszeniertes Konzert über Lebensfreude, das kreative Vergessen im Alter und die Musik, die alles repariert, bei dem alle – Menschen mit und ohne Demenz – herzlich willkommen sind. Der Nachmittag ist auch ausdrücklich für Familien mit Kindern ab sechs Jahren geeignet. Im Anschluss an das Konzert gibt es Kaffee & Kuchen.

Das Ensemble
Das Ensemble «Die Schurken» sind Stefan Dünser (Solotrompeter des Sinfonieorchesters Liechtenstein), Martin Schelling an der Klarinette, Martin Deuring (Kontrabassist im Sinfonieorchester Liechtenstein) und Goran Kovacevic am Akkordeon. Die vier Musiker aus Vorarlberg und der Schweiz verbindet ihre grosse Lust am gemeinsamen Musizieren. Ihre Musik aus allen Ecken dieser Welt und ihre reichhaltige Erfahrung mit Musikvermittlung für junges und auch älteres Publikum bringen sie nun schon seit fünfzehn Jahren mit grossem Erfolg regelmässig auf kleine und grosse Bühnen. Höhepunkte waren die Konzerte im Rahmen der Eröffnung der Hamburger Elbphilharmonie, des Lucerne Festivals, des Schleswig-Holstein Musik Festivals, der Bregenzer Festspiele sowie regelmässige Einladungen an Häuser wie dem Wiener Musikverein, den Philharmonien in Köln, Essen, Luxemburg u.v.m.

Eine ganze Reihe von internationalen Preisen zeichnet das Ensemble aus, beispielsweise der wohl bekannteste für Musikvermittlung, der JUNGE OHREN PREIS in Berlin, den das Ensemble sogar zweimal erhielt.

Ihre einzigartige Instrumentenzusammensetzung verleiht dem Ensemble einen Sonderstatus. Neben einer grossen Zahl von Kompositionsaufträgen, die das Ensemble vergeben hat, arrangieren sie «Ihre» Musik auch regelmässig selber. Viele bekannte Kompositionen erhalten so ein ganz eigenes Klangbild, welches dem Publikum erlaubt diese Werke neu zu erleben.

Eine Kooperation mit Bregenzer Festspiele, Lucerne Festival, KölnMusik, Alte Oper Frankfurt, Aktion Demenz Vorarlberg, Demenz Liechtenstein und dem Land Vorarlberg.

Regie
Sara Ostertag

Co-Regie
Michèle Rohrbach

Ausstattung
Nina Ball

Lichtdesign
Matthias Zuggal

Mit
Martin Schelling
(Klarinette)

Stefan Dünser
(Trompete)

Goran Kovacevic
(Akkordeon)

Martin Deuring
(Kontrabass)

Preis: Anmeldung bis 29.9. im TAK-Vorverkauf
Dauer: 1 h 15 min
Sonntag, 02.10.22
15.00 Uhr, TAK

0