• Schauspiel
  • Doku-Fiction
  • Für Jugendliche unter 16 Jahren nicht geeignet

Swinger

Manfred Ferrari - «ressort k»
Schweizer Theatertreffen 2022
Die Freie Theatergruppe «ressort k» zeigt ein Doku-Fiction-Projekt frei nach Interviews von aktiven Swinger*innen.

Ein Theaterprojekt von «ressort k» und der Postremise Chur, basierend auf gesammelten Interview-Aussagen von aktiven Swinger:innen.

«So hab’ ich dich zuvor nie gesehen … meine Brillengläser haben sich beschlagen – ungelogen.» Wenn eine so prosaische, aus dem Leben gegriffene Liebeserklärung eines Ehemannes an seine Frau im Publikum nicht nur Gelächter, sondern auch tiefe Rührung auslöst, dann hat es das dokumentarische Theater irgendwie geschafft. Dann springt einen die grosse Tragödie der Liebe, in all ihrer Lächerlichkeit, plötzlich aus dem Alltag an.

Es mag sein, dass das Phänomen der Swinger unserer herkömmlichen Vorstellung von Romantik und Treue diametral entgegensteht. Es mag auch sein, dass viele von uns Sexualität als den extremsten Bereich des Privaten und Intimen überhaupt ansehen: Schlafzimmertüre zu und nur wir zwei. Und es mag auch sein, dass einige von uns wirklich monogam sind. Wenn auch – so viel kann als Konsens betrachtet werden – es sind weniger als es behaupten. Schätzungen zufolge jedenfalls leben rund eine Million Menschen europaweit ihre Sexualität mit verschiedenen Partner:innen gleichzeitig aus. Der Regisseur und Ko-Leiter der Postremise Chur Manfred Ferrari hat mit seinem Ensemble aus Spieler:innen, Tänzer:innen und Musiker:innen Swingerpaare aus der Schweiz und den umliegenden Ländern interviewt. Aus einer riesigen Materialfülle ist ein Stück entstanden, das vom prallen Leben zeugt, das ganz Gesprächsdokumentation aber auch ganz Theater ist. Musik, Glitzervorhang und Gesang, in Kombination mit doch sehr gewagten Kostümen, geben der Dokumentation den nötigen fiktionalen Drall, der sie zum szenischen Geschehen macht.

Das Befremden, das man bei gewissen Aussagen und detaillierten Beschreibungen der Erlebnisse im Swingerclub empfindet, führt erstaunlicherweise nicht dazu, dass man sich von den zitierten Personen distanziert. Viel mehr sucht man in ihren Aussagen nach einer Wahrheit über Liebe und Sexualität, über Glück und über Freiheit, die einem bisher vielleicht noch entgangen sein könnte. Denn nichts wollen wir lieber wissen, als wie das wirklich geht mit der Liebe und nichts entzieht sich konsequenter dieser letzten Erkenntnis. Die Offenheit und Schamfreiheit, die uns von den porträtierten Paaren manchmal geradezu platt entgegenkommt, ist für viele mindestens eines: etwas Neues. Und vom Neuen scheint ja auch die Swinger-Szene zu leben. Oder sagen wir es so, bei aller Unterschiedlichkeit der Herangehensweisen: Love is love.

Im Anschluss an die Vorstellung: Party im TAK

JazzChur Haustrio

Das JazzChur Haustrio um Marcel Thomi (Hammond), Michael Bucher (Gitarre) und Rolf Caflisch (Schlagzeug) widmet sich dem musikalischen Schaffen des US-Amerikanischen Gitarristen Wes Montgomery. Jazz für einen entspannten Abend im Sommer, mit Soul und viel Groove – für das Ohr, aber auch für Bauch und Beine.

Regie
Manfred Ferrari

Assistenz
Iris Peng

Mit
Ivo Bärtsch
Miriam Japp
Riikka Läser
Nikolaus Schmid 

Musik
Daniel Sailer
Marco Schädler

Kostüme
Florian Holdener

Licht
Roger Stieger

Addendum

  • Theatergruppe «ressort k»

    Die Gruppe wurde 1995 von der Theaterproduzentin Gabi Bernetta und dem Regisseur Manfred Ferrari gegründet. Gabi Bernetta zählt heute zu den wichtigsten TheaterproduzentInnen in der Schweiz. Seit 2006 ist Manfred Ferrari künstlerischer und administrativer Leiter der Truppe.

Preis: CHF 30, 15 | erm. 10 | Festivalpässe ab CHF 120 I erhältlich beim Vorverkauf
Dauer: 1 h 10 min

    Addendum

    • Theatergruppe «ressort k»

      Die Gruppe wurde 1995 von der Theaterproduzentin Gabi Bernetta und dem Regisseur Manfred Ferrari gegründet. Gabi Bernetta zählt heute zu den wichtigsten TheaterproduzentInnen in der Schweiz. Seit 2006 ist Manfred Ferrari künstlerischer und administrativer Leiter der Truppe.

      Zu Gast in Liechtenstein?

      Erleben Sie Liechtensteins Attraktionen hautnah. Mit dem Erlebnispass geniessen Sie über 30 Attraktionen und Angebote im Wert von über 300 Franken.

      • Erlebnispass_Schloss_quadratisch.jpg
      0