• Klassik
  • Förderpreise

PODIUM Preisträgerkonzert 2020

Trio Mélange

Das Trio Mélange spielt in der Trio d’anches-Besetzung: Das Rohrblatt (frz. anche) sorgt bei Oboe, Klarinette und Fagott für den spezifischen Klang. Dieser mischt sich zu einer Kammermusikbesetzung, in der drei junge Talente aus Vorarlberg die unterschiedlichsten Werke interpretieren.

Die Mitglieder des Ensembles studieren am Konservatorium Feldkirch sowie an der Musikuniversität Wien. Anna Eberle (Oboe) erhält Unterricht bei Adrian Buzac, Paul Moosbrugger (Klarinette) bei Francesco Negrini und Christoph Moser. Johanna Bilgeri (Fagott) studiert bei Richard Galler.

Das 2018 von «Prima la musica» auch auf Bundesebene mit dem Ersten Preis ausgezeichnete Ensemble umrahmte die Preisverleihung von «Jugend musiziert» in Oslo und trat unter anderem bereits am Kammermusikfestival Lockenhaus sowie im Rahmen von «Talente im Funkhaus» (im ORF) auf.

Finanziert wurden die PODIUM Konzerte seit dem Beginn 2003 bis 2020 von der grossen Mäzenin Lotte Schwarz. Ab 2021 stellt nun verdankenswerterweise die Hans Gröber-Stiftung die Finanzierung für weitere zehn Jahre sicher.

Anna Eberle
Oboe

Paul Moosbrugger
Klarinette

Johanna Bilgeri
Fagott

«Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude.»
Lord Yehudi Menuhin
Preis: CHF 25 | erm. 15
Dauer: 2 h, inkl. Pause
Mittwoch, 16.03.22
20.09 Uhr, TAK

    «Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude.»
    Lord Yehudi Menuhin
      0