• Klassik

Podium Konzerte 2024 | Katharina Mätzler

Katharina Mätzler | Fagott
PODIUM Konzertreihe 2024

Die bekannte und renommierte Konzertreihe steht unter der Schirmherrschaft I.K.H. Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein und der künstlerischen Leitung von Maestro Graziano Mandozzi. Die Matineekonzerte stellen hochtalentierte Nachwuchsmusiker:innen aus der Region vor. 

Programm

Carl Maria von Weber (1786 –1826)
Andante e Rondo ungarese, op. 35

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Fagott Konzert in B-Dur, KV 191

Camille Saint-Saëns (1835–1921)
Sonate für Fagott und Klavier, op. 168

Roger Boutry (1932–2019)
Interférences I für Fagott und Klavier

Zugabe
Heinz Holliger
3 Stücke für Fagott solo: II Mart(d)er aller Arten

Katharina Mätzler (Fagot)
Emil Laternser (Klavier)

Addendum

  • Katharina Mätzler wurde 2005 in Langenegg geboren und studiert zurzeit im Künstlerischen Basisstudium Fagott in der Klasse von Heidrun Wirth-Metzler an der Stella Vorarlberg Privathochschule für Musik. Zusätzlich dazu absolviert sie ein Jungstudium an der Hochschule für Musik und Theater München bei Dag Jensen. Nebenbei besucht sie das Musikgymnasium Feldkirch. Zuvor lernte sie bei Gilbert Hirtz und Allen Smith. Sie nahm an Meisterkursen bei Dag Jensen, Richard Galler, Stefano Canuti, Matthias Rácz und Carlo Colombo teil. Katharina gewann die isaChallenge 2022, eine Auszeichnung der Freunde der Wiener Philharmoniker, und den Stella Musikpreis 2022. Sie ist mehrfache 1. Preisträgerin beim Jugendmusikwettbewerb prima la musica, wobei sie 2023 auf Landes- und Bundesebene die Höchstpunktezahl von 100 Punkten erreicht hat. Ebenfalls ist sie Preisträgerin von Musica Juventutis und des Wiener Symphoniker Talent - Preises 2023. Dies ermöglichte ihr, ihr Debut als Solistin mit den Wiener Symphonikern im ORF Radio Kulturhaus Wien ein Konzert zu geben. Orchestererfahrung sammelte Katharina Mätzler bei den Wiener Symphonikern, beim Symphonieorchester Vorarlberg beispielsweise unter Manfred Honeck, bei der Stella Sinfonietta, beim Bayerischen Landesjungendorchester und dem Kammerorchester Arpeggione.

  • Emil Laternser wurde im Oktober 2004 in Vaduz/Liechtenstein geboren. Er studiert aktuell bei Micha Cheung an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Parallel dazu besucht er das Musikgymnasium Feldkirch.

    Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er mit sieben Jahren an der Liechtensteinischen Musikschule bei Alesh Puhar. Im September 2019 wechselte er an die Stella Vorarlberg Privathochschule für Musik zu Benjamin Engeli und anschliessend zu Gerhard Vielhaber. Kompositionsunterricht bei Vivian Domenjoz sowie Meisterkurse u. a. bei Milana Chernyavska, Ruben Dalibaltayan und Adrian Oetiker geben ihm weitere wichtige Impulse.

    Der Stipendiat der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe. Als Solist konzertierte er jüngst mit dem Sinfonieorchester Liechtenstein, dem Montfort Kammerorchester sowie dem Kammerorchester Arpeggione. Daneben ist er ein begeisterter Kammermusiker und Korrepetitor.

     

    Emil Laternser was born in October 2004 in Vaduz/Liechtenstein. He is currently studying with Micha Cheung at the Zurich University of the Arts (ZHdK). At the same time, he attends the Musikgymnasium Feldkirch.

    He received his first piano lessons at the age of seven at the Liechtenstein Music School with Alesh Puhar. In September 2019, he transferred to the Stella Vorarlberg Private College of Music to Benjamin Engeli and subsequently to Gerhard Vielhaber. Composition lessons with Vivian Domenjoz as well as master classes with Milana Chernyavska, Ruben Dalibaltayan and Adrian Oetiker, among others, give him further important impulses.

    The scholarship holder of the International Music Academy in Liechtenstein is a prize winner of various national and international competitions. As a soloist, he has recently performed with the Liechtenstein Symphony Orchestra, the Montfort Chamber Orchestra and the Arpeggione Chamber Orchestra. In addition, he is an enthusiastic chamber musician and répétiteur.

Preis: Eintritt Frei

    Addendum

    • Katharina Mätzler wurde 2005 in Langenegg geboren und studiert zurzeit im Künstlerischen Basisstudium Fagott in der Klasse von Heidrun Wirth-Metzler an der Stella Vorarlberg Privathochschule für Musik. Zusätzlich dazu absolviert sie ein Jungstudium an der Hochschule für Musik und Theater München bei Dag Jensen. Nebenbei besucht sie das Musikgymnasium Feldkirch. Zuvor lernte sie bei Gilbert Hirtz und Allen Smith. Sie nahm an Meisterkursen bei Dag Jensen, Richard Galler, Stefano Canuti, Matthias Rácz und Carlo Colombo teil. Katharina gewann die isaChallenge 2022, eine Auszeichnung der Freunde der Wiener Philharmoniker, und den Stella Musikpreis 2022. Sie ist mehrfache 1. Preisträgerin beim Jugendmusikwettbewerb prima la musica, wobei sie 2023 auf Landes- und Bundesebene die Höchstpunktezahl von 100 Punkten erreicht hat. Ebenfalls ist sie Preisträgerin von Musica Juventutis und des Wiener Symphoniker Talent - Preises 2023. Dies ermöglichte ihr, ihr Debut als Solistin mit den Wiener Symphonikern im ORF Radio Kulturhaus Wien ein Konzert zu geben. Orchestererfahrung sammelte Katharina Mätzler bei den Wiener Symphonikern, beim Symphonieorchester Vorarlberg beispielsweise unter Manfred Honeck, bei der Stella Sinfonietta, beim Bayerischen Landesjungendorchester und dem Kammerorchester Arpeggione.

    • Emil Laternser wurde im Oktober 2004 in Vaduz/Liechtenstein geboren. Er studiert aktuell bei Micha Cheung an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Parallel dazu besucht er das Musikgymnasium Feldkirch.

      Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er mit sieben Jahren an der Liechtensteinischen Musikschule bei Alesh Puhar. Im September 2019 wechselte er an die Stella Vorarlberg Privathochschule für Musik zu Benjamin Engeli und anschliessend zu Gerhard Vielhaber. Kompositionsunterricht bei Vivian Domenjoz sowie Meisterkurse u. a. bei Milana Chernyavska, Ruben Dalibaltayan und Adrian Oetiker geben ihm weitere wichtige Impulse.

      Der Stipendiat der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe. Als Solist konzertierte er jüngst mit dem Sinfonieorchester Liechtenstein, dem Montfort Kammerorchester sowie dem Kammerorchester Arpeggione. Daneben ist er ein begeisterter Kammermusiker und Korrepetitor.

       

      Emil Laternser was born in October 2004 in Vaduz/Liechtenstein. He is currently studying with Micha Cheung at the Zurich University of the Arts (ZHdK). At the same time, he attends the Musikgymnasium Feldkirch.

      He received his first piano lessons at the age of seven at the Liechtenstein Music School with Alesh Puhar. In September 2019, he transferred to the Stella Vorarlberg Private College of Music to Benjamin Engeli and subsequently to Gerhard Vielhaber. Composition lessons with Vivian Domenjoz as well as master classes with Milana Chernyavska, Ruben Dalibaltayan and Adrian Oetiker, among others, give him further important impulses.

      The scholarship holder of the International Music Academy in Liechtenstein is a prize winner of various national and international competitions. As a soloist, he has recently performed with the Liechtenstein Symphony Orchestra, the Montfort Chamber Orchestra and the Arpeggione Chamber Orchestra. In addition, he is an enthusiastic chamber musician and répétiteur.

      Service Schalter

      TICKETS UND INFOS
      Zu folgenden Öffnungszeiten ist der TAK Vorverkauf für Sie da:

      Telefonisch
      Monntag - Donnerstag 10 - 12 Uhr & 14 - 17 Uhr
      Freitag 10 - 14 Uhr

      Persönlich
      Mittwoch & Donnerstag 14 - 17 Uhr
      Freitag 10 - 14 Uhr

      Tel: +423 237 59 69
      E-Mail: vorverkauf@tak.li

      Abonnements & Vorteilskarten
      Gutscheine
      0