• Schauspiel

KonTAKtpersonen-Treffen

Präsentation Spielplan 1. Semester

Die KonTAKtpersonen werden über das Programm, welches auf höchstem künstlerischem Niveau ein Spektrum an verschiedenen Genres (Schauspiel, Musik- und Tanztheater, Figuren- und Objekttheater, Erzähltheater, multimediale Formen) für alle Altersstufen bietet,  umfassend informiert. 

Theater als kulturelle Bildung für alle

  • Theater öffnet Welten
  • Theater ist Kulturgut und Teil der Allgemeinbildung
  • Theater stärkt Schlüsselkompetenzen
  • Theater ist kulturelle Bildung
  • Theater ist ästhetische Bildung und eine Schule der Wahrnehmung
  • Theater ist ein Medium, das alle Sinne anspricht
  • Theater fördert die Gemeinschaft
  • Theater ist Teil des Lehrplans
  • Theaterkunst ist ein Kinderrecht

Mit seinen unterschiedlichen Vermittlungsformaten nutzt das TAK die Lebendigkeit und Freiheit der kreativen Prozesse, um Synapsen lustvoll neu zu verdrahten. Mit unseren Vermittlungsangeboten geht es uns darum, Theater sehen und deuten zu lernen. Die rezeptive Auseinandersetzung mit Theater vermittelt ästhetische Kompetenz, d. h. die Fähigkeit, die ästhetischen Inszenierungsverfahren und Inszenierungskünste unserer Zeit und Mediengesellschaft lesen und mitgestalten zu können. Durch die so gewonnene Fertigkeit, Kultur zu entschlüsseln, wird kulturelle Teilhabe erst möglich.

«Der eigentliche Schatz, den wir fördern müssten, ist die Begeisterung am eigenen Entdecken und Gestalten, das Tüftlertum, die Leidenschaft, sich mit etwas Bestimmtem zu beschäftigen. All das wird bei den Pisa-Tests gar nicht gemessen.»
Gerald Hüther, Neurobiologe
Donnerstag, 10.09.20
16.00 Uhr, TAK-Foyer

    «Der eigentliche Schatz, den wir fördern müssten, ist die Begeisterung am eigenen Entdecken und Gestalten, das Tüftlertum, die Leidenschaft, sich mit etwas Bestimmtem zu beschäftigen. All das wird bei den Pisa-Tests gar nicht gemessen.»
    Gerald Hüther, Neurobiologe
      0