• Schauspiel
  • 12+
  • poetisch
  • eindrücklich

Die Märchen von Michael Köhlmeier

Ein apokalyptischer Hörspaziergang
Vorstadttheater Basel
Während eines Spaziergangs auf der Burg Gutenberg hören wir Köhlmeiers rätselhafte, absurde, manchmal schillernd schöne, aber meistens böse und verstörende Märchen, die beinahe prophetisch passen in unsere heutige Zeit.

Durchtriebene Halunken, ein verfluchter Mund, der grinsende Joker, sprechende Gehängte, singende Ungeborene, trauernde Väter, eine alles verschlingende Schwester, trotzige Brüder, Tränen zählende Engel und ewig klatschende Parteigenossen – sie alle beleben die wuchtigen 151 Märchen von Michael Köhlmeier. Mit gewaltigen Pinselstrichen zeichnet er grelle Bilder von enormer poetischer Kraft. 

Die Welt der wundersamen Begebenheiten, wo Zeit und Logik sich auflösen und doch alles merkwürdig wahr ist – das ist die Welt der Märchen. Der Schauspieler Matthias Grupp und der Musiker Florian Grupp tauchen ein in Köhlmeiers expressive und apokalyptische Traumbilderwelt, erzählen und singen von rebellierenden Naturgewalten, zu gross geratenen, liebeskranken Burschen, zu Regen betenden Dörflern, bösen Vätern und einer wilden Jagd, angeführt vom Tod persönlich. Und bei alldem wartet der Teufel, dass mal wieder eine*r kommt und ihm eine neue Geschichte liefert. Und falls diese*r noch nicht gestorben ist...

 

Regie
Gina Durler

Musik
Florian Grupp

Kostüme
Eva Butzkies

Dramaturgie
Ueli Blum

Technik
Christian Foskett
Lukas Hohl
Kim Kästli

Mit
Matthias Grupp

Pressestimmen

«So endet dieser denkwürdige «Märchen»-Abend (Regie: Gina Durler) an der Pfalz. Und wer jetzt denkt, wie deprimierend, der hat Köhlmeiers Märchen von der Wilden Jagd vergessen. Denn manchmal geht eben im Märchen das aussichtsloseste Abenteuer am schönsten aus. Ganz wie in einem wirren Liebestraum.» 
Basler Zeitung, 21.11.2020

«Matthias Grupp offenbart sich als ebenso begnadeter Erzähler, wie das der Autor der Märchen ist. Er ist ein charmant eloquenter Verführer, der die Zuhörerschaft tief in die unheimlichen Parallelwelten hineinzieht, sodass man richtiggehend eingelullt wird.» 
bz Basel 22.11.2020

«Denn diese Form des Erzählspaziergangs an der frischen Luft funktioniert auch mit 15 Zuhörern pro Abend – auch wenn mehr verdient wären.» 
bz Basel, 22.11.2020

Addendum

Preis: CHF 25 | erm. 10 | Schulen CHF 10
Dauer: 1 h 30 min
Montag, 30.05.22
10.00 Uhr, Burg Gutenberg

Montag, 30.05.22
20.00 Uhr, Burg Gutenberg

Dienstag, 31.05.22
10.00 Uhr, Burg Gutenberg

Dienstag, 31.05.22
20.00 Uhr, Burg Gutenberg

Pressestimmen

«So endet dieser denkwürdige «Märchen»-Abend (Regie: Gina Durler) an der Pfalz. Und wer jetzt denkt, wie deprimierend, der hat Köhlmeiers Märchen von der Wilden Jagd vergessen. Denn manchmal geht eben im Märchen das aussichtsloseste Abenteuer am schönsten aus. Ganz wie in einem wirren Liebestraum.» 
Basler Zeitung, 21.11.2020

«Matthias Grupp offenbart sich als ebenso begnadeter Erzähler, wie das der Autor der Märchen ist. Er ist ein charmant eloquenter Verführer, der die Zuhörerschaft tief in die unheimlichen Parallelwelten hineinzieht, sodass man richtiggehend eingelullt wird.» 
bz Basel 22.11.2020

«Denn diese Form des Erzählspaziergangs an der frischen Luft funktioniert auch mit 15 Zuhörern pro Abend – auch wenn mehr verdient wären.» 
bz Basel, 22.11.2020

Addendum

0