ZURÜCK
Glasmenagerie_02_©-Arno-Declair_Web.jpg
Foto: Arno Declair
Glasmenagerie_04_©-Arno-Declair_Web.jpg
Glasmenagerie_03_©-Arno-Declair_Web.jpg
  • Schauspiel
  • Moderner Klassiker

Die Glasmenagerie

Tennessee Williams
Deutsches Theater Berlin | Eine Weiterspielen-Produktion
Das Deutsche Theater Berlin inszeniert den grossen Klassiker über menschliche Sehnsucht: Ein grossartiges psychologisches Kammerspiel.

Trotz Rückschlägen, Enttäuschungen und familiären Streitigkeiten gibt Familie Wingfield ihre Wünsche und Hoffnungen nicht auf. Obwohl oder gerade weil Tom und Laura mit ihrer Mutter Amanda in einfachen Verhältnissen leben, träumen sie. Sie träumen von einem anderen Leben, von einem besseren Leben, von einem Leben ohne Arbeit in der Fabrik, von Zeit für Kunst, von einer Welt ausserhalb der grauen Realität. Ihr Vater hat die Familie vor Jahren verlassen. Tom ernährt sie durch seine Arbeit in einem Lagerhaus, will aber lieber als Schriftsteller arbeiten.

Während Amanda von ihrer Jugend schwärmt und die Rest­familie mit übertriebener Mutterliebe traktiert, konzentriert sich die schüchterne Laura ganz auf ihre Sammlung zerbrechlicher Glastiere. In dieser Menagerie sonderbarer Figuren findet sie Halt und kann die Realität vergessen. Als Tom eines Tages auf Wunsch der Mutter seinen Arbeitskollegen Jim zum Abendessen mitbringt, implodiert ihr Plan, Laura zu verkuppeln, auf absurde Weise.

Tennessee Williams’ Stück, 1944 uraufgeführt, erzählt von der Fesselung an Träume, die dem Alltag die Angst rauben, ohne ihm standhalten zu können. Sein Debütstück «Die Glasmenagerie» machte den US-amerikanischen Autor Tennessee Williams über Nacht berühmt. Die Inszenierung von Stephan Kimmig am Deutschen Theater Berlin unterstreicht die Zeitlosigkeit der dargestellten Familienkonstellation. 

Regie
Stephan Kimmig 

Bühne
Katja Haß 

Kostüme
Anja Rabes 

Musik
Michael Verhovec 

Licht
Robert Grauel 

Mit
Marcel Kohler
Linn Reusse
Anja Schneider
Holger Stockhaus 

«Sieht so die Zukunft aus, die wir für uns ins Auge gefasst haben?»
Die Glasmenagerie

Pressestimmen

«Was man an diesem Abend zu sehen bekommt, ist ein wahres Schauspielfest, bei dem die vier Darsteller alles zeigen können, was in ihnen steckt. […] was man sonst vor allem aus dem Kino kennt, das sinnübertragende, gefühlsanstiftende Spiel, hier findet es einmal wieder an seinem ursprünglichen Ort statt. Warum? Weil der Regisseur den Mut besitzt, die Zartheit des Stücks zart zu lassen und – die Traurigkeit traurig.» 
Frankfurter Allgemeine Zeitung 

«In Kimmigs poetischer Inszenierung - Regen fällt und es gibt Kerzenschein, kalte Sonnenstrahlen und natürlich Musik, die Kimmig so gern zum Kitten zwischen Innen- und Außenwelt klebt - da fruchtet der "American Dream" nicht. Der ist irgendwie kaputtgegangen. Wie bei so vielen heute, wo Paralleluniversen immer einen Klick entfernt und Rückzüge in die eigene Behaglichkeitszone so einfach sind.

Preis: CHF 30, 40, 50 | erm. 10
Dauer: 2 h 30 min, inkl. Pause
    «Sieht so die Zukunft aus, die wir für uns ins Auge gefasst haben?»
    Die Glasmenagerie

    Pressestimmen

    «Was man an diesem Abend zu sehen bekommt, ist ein wahres Schauspielfest, bei dem die vier Darsteller alles zeigen können, was in ihnen steckt. […] was man sonst vor allem aus dem Kino kennt, das sinnübertragende, gefühlsanstiftende Spiel, hier findet es einmal wieder an seinem ursprünglichen Ort statt. Warum? Weil der Regisseur den Mut besitzt, die Zartheit des Stücks zart zu lassen und – die Traurigkeit traurig.» 
    Frankfurter Allgemeine Zeitung 

    «In Kimmigs poetischer Inszenierung - Regen fällt und es gibt Kerzenschein, kalte Sonnenstrahlen und natürlich Musik, die Kimmig so gern zum Kitten zwischen Innen- und Außenwelt klebt - da fruchtet der "American Dream" nicht. Der ist irgendwie kaputtgegangen. Wie bei so vielen heute, wo Paralleluniversen immer einen Klick entfernt und Rückzüge in die eigene Behaglichkeitszone so einfach sind.

      Service Schalter

      TICKETS UND INFOS
      Zu folgenden Öffnungszeiten ist der TAK Vorverkauf für Sie da:

      Telefonisch
      Monntag - Donnerstag 10 - 12 Uhr & 14 - 17 Uhr
      Freitag 10 - 14 Uhr

      Persönlich
      Mittwoch & Donnerstag 14 - 17 Uhr
      Freitag 10 - 14 Uhr

      Tel: +423 237 59 69
      E-Mail: vorverkauf@tak.li

      Abonnements & Vorteilskarten
      Gutscheine
      0