ZURÜCK
    dAemonen_07_(c)ChristianHerrmann_Web.jpg
    Foto: Theater Sgaramusch
    dAemonen_04_(c)ChristianHerrmann.jpg
    dAemonen_06_(c)ChristianHerrmann.jpg
    dAemonen_05_(c)ChristianHerrmann.jpg
    • Tanz
    • Dokumentarisches Tanztheater
    • 12+

    dÄmonen

    Von Hannah Biedermann, Ives Thuwis, Nora Vonder Mühll
    Theater Sgaramusch, Schaffhausen
    Wie sieht dein Dämon aus? Das dokumentarische Tanztheater Dämonen beschäftigt sich mit unseren dunklen Gefühlen und erschafft einen furchtlosen Begegnungsraum, in dem Dämonen tanzen und gefeiert werden. 

    Wir haben nicht immer alles unter Kontrolle. Wir lassen uns gehen. Wir sind nicht immer nett. Wir fühlen uns manchmal traurig, manchmal wütend, ohne zu wissen warum. Und auch wenn wir uns oft dafür schämen, sind unsere Dämonen ein Teil von uns, der uns lebendig macht. Wie sehen deine Dämonen aus? Sprichst du mit ihnen? Tanzen sie mit dir? 

    Das dokumentarische Tanztheater  «dÄmonen» entstand aus Interviews und als Ergebnis einer intensiven Recherche. In Workshops mit Jugendlichen konnten die Regisseurin Hannah Biedermann und die Performer*innen Nora Vonder Mühll und Ives Thuwis ihnen zuhören und ihnen Geschichten entlocken, ihre Dämonen kennenlernen. Nun wird das Theater zum furchtlosen und lustvollen Begegnungsraum, in denen sie Dämonen tanzen lassen und gemeinsam das Dämonische feiern.

    Entstanden ist ein Stück voller Lebensbejahung und Lust, Energie und sinnlichen Bildern.

    Regie
    Hannah Biedermann

    Choreografie
    Ives Thuwis 
    Nora Vonder Mühll

    Musik
    Johannes Birlinger

    Ausstattung
    Regina Rösing

    Mitarbeit Konzept
    Stefan Colombo

    «Mit den Mitteln des Tanztheaters setzen die Figuren sämtliche Gefühlsfacetten um; von dreckig, urig bis hin zu lebensbejahend, und sie zeigen dies in sinnlichen Bildern und Figuren voller Energie und Stärke.»
    Schaffhauser Nachrichten
    Preis: CHF 25 | erm. 10 | Schulen CHF 10
    Dauer: 1 h

    Weitere Informationen zum Theater Sgaramusch

    «Mit den Mitteln des Tanztheaters setzen die Figuren sämtliche Gefühlsfacetten um; von dreckig, urig bis hin zu lebensbejahend, und sie zeigen dies in sinnlichen Bildern und Figuren voller Energie und Stärke.»
    Schaffhauser Nachrichten

    Weitere Informationen zum Theater Sgaramusch

    Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

    DieMaerchenVonMichaelKoehlmeier_01_Web.jpg

    Die Märchen von Michael Köhlmeier

    Ein apokalyptischer Hörspaziergang
    Während eines Spaziergangs auf der Burg Gutenberg hören wir Köhlmeiers rätselhafte, absurde, manchmal schillernd schöne, aber meistens böse und verstörende Märchen, die beinahe prophetisch passen in unsere heutige Zeit.
    › Details
    0