ZURÜCK
Cojaqua_01_Web.jpg
Foto: Julian Konrad
Cojaqua_02_Web.jpg
Cojaqua_03_Web.jpg
  • TAK_music
  • Jazz
  • Improvisation
  • Freie Musik

Cojaqua

2. Liechtensteiner Jazzfestival
Die verblassende Linie zwischen traditionell notierter und frei improvisierter Musik. Sowohl spielerisch als auch klanglich stellt das Quartett die Vielfalt konzeptioneller, grafisch notierter und improvisierter Musik ins Rampenlicht.

Mitunter kann zeitgenössische Musik an eine Improvisation erinnern, und so einigen glücklichen Interessierten kam wohl auch schon eine Improvisation zu Ohren, die man kaum als freie Musik wahrhaben konnte. Das Klangerlebnis dieser zwei Welten ist näher verwandt als oft angenommen, die Spielhaltungen jedoch eher wie zwei Enden eines Spektrums. Eben dieses Spektrum ist, was Cojaqua erkundet: Die verblassende Linie zwischen traditionell notierter und frei improvisierter Musik. Sowohl spielerisch als auch klanglich stellt das Quartett die Vielfalt konzeptioneller, grafisch notierter und improvisierter Musik ins Rampenlicht – mal im Quartett, mal zu zweit, mal solo.

Hannah Wirnsperger
Flöte

Meret Siebenhaar
Piano

Klara Germanier
Gitarre

Annika Granlund
Tuba

Dauer: 1 h
Samstag, 29.05.21
13.30 Uhr, Tangente Eschen

0