• Klassik
  • Förderpreise

Andrina und Pierina Däppen

Violin-Duo
PODIUM Konzertreihe
Konzertreihe und Förderpreise unter dem Patronat I.K.H. Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein

Programm:
Jean-Marie Leclair d. Ä. – Sonate in e-Moll op. 3 Nr. 5
Allegro ma poco – Gavotta. Grazioso – Presto

Jean-Pierre Guignon – Folies d’Espagne op. 9 

Camille Saint-Saëns – Danse macabre op. 40
Arr. Boutellis / Duval für zwei Violinen

Miklós Rózsa – Sonate für zwei Violinen op. 15a
Lento assai – Vivo e giocoso

Jean-Marie Leclair d. Ä. ist wie Jean-Pierre Guignon ein Komponist des 18. Jahrhunderts. Das 19. vertritt Camille Saint-Saëns und Miklós Rózsa steht für das 20. Selbst wenn die Komponisten nicht allen vertraut sind: Ansteckende Spielfreude kennzeichnen jedes PODIUM-Konzert.

Andrina Däppen ging nach dem Basisstudium bei Rudens Turku in Feldkirch zu Monika Urbaniak an die HdK Bern. Derzeit studiert sie bei Tianwa Yang und Meret Lüthi. Mehrere Erste Preise beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb belegen ihre Virtuosität. Ihre Leidenschaft gilt dem Experimentellen. Als Lehrerin ist ihr Ideal ein abwechslungsreicher und kreativer Unterricht.

Pierina Däppen erhielt wie ihre Schwester erste Geigenstunden bei Robert Viski, später wechselte sie zu Jens Lohmann nach Zürich. Seit 2021 studiert sie bei Bartek Niziol in Bern. Mit dem Streichquartett Opus 12 gewann sie 2016 den Zürcher Musikwettbewerb. 2019 und 2021 erhielt sie am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb Erste Preise mit Auszeichnung. Ihre erste CD präsentiert Werke von Bündner Komponisten.

Mit
Andrina Däppen
Violine

Pierina Däppen
Violine

«Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude.»
Lord Yehudi Menuhin

Addendum

  • Andrina Däppen aus Chur kam als neunjährige Geigenschülerin zu Robert Viski. Ein Auslandsjahr in der Dominikanischen Re­pu­blik unterbrach ihre Zeit am Musikgymnasium in Schiers. 

  • Pierina Däppen begann als Sechsjährige mit dem Flötenspiel, ein Jahr später wurde Robert Viski ihr erster Geigenlehrer, bevor sie zu Jens Lohmann nach Zürich wechselte. 

Dauer: 1 h
Sonntag, 27.03.22
11.00 Uhr, TAK

    «Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude.»
    Lord Yehudi Menuhin

    Addendum

    • Andrina Däppen aus Chur kam als neunjährige Geigenschülerin zu Robert Viski. Ein Auslandsjahr in der Dominikanischen Re­pu­blik unterbrach ihre Zeit am Musikgymnasium in Schiers. 

    • Pierina Däppen begann als Sechsjährige mit dem Flötenspiel, ein Jahr später wurde Robert Viski ihr erster Geigenlehrer, bevor sie zu Jens Lohmann nach Zürich wechselte. 

      0