• Schauspiel

Addio Amor

Marthaler Produktionen
Eine Theaterproduktion mit namhaften Schauspieler*innen aus der Schweiz, die das Alt-Sein im Theater und in unserer Gesellschaft zum Thema hat.

Eine Gruppe älterer Schauspieler*innen lebt bewacht und von der Aussenwelt abgeschottet in der Alten-Pension «s’Cabaret». Die Stimmung schwankt zwischen Resignation, Wut und Aufbegehren gegen das «Wegschliessen» der Alten, und der fröhlichen Leichtigkeit derjenigen, die nicht mehr sehr viel vom Leben erwarten. In der WG-ähnlichen Situation durchleben die Bewohner*innen noch einmal kostbare, lustvolle, schicksalshafte und schmerzhafte Stationen ihres Lebens. Sie nehmen nochmals Zuflucht zur Schauspielkunst und zur Musik, um gegen ihre Lebensumstände aufzubegehren und ihre Lebenserfahrungen greifbar zu machen: Was bringt uns Menschen dazu, immer weiterzumachen? Was bleibt von einem langen Leben? Woran lohnt die Erinnerung? Und: Was können die alten Gaukler beitragen zu einer Welt, die ihnen immer fremder wird?

«Addio Amor» geht von den konkreten Erfahrungen während der Corona-Pandemie aus, in der die Alten zunächst zu ihrem eigenen Schutz weggesperrt werden, um dann bevorzugt geimpft zu werden. Adrian Marthaler entwirft mit namhaften Schweizer Schauspieler*innen einen Abend, der den Diskussionen um das «würdige Altern» nicht aus dem Weg geht, sondern diejenigen sprechen und nachdenken lässt, die es im Kern betrifft. Die Angst vor Vereinsamung im Alter und einer Spaltung der Gesellschaft in produktive Junge und abgeschobene Alte, wie auch die schwindende Solidarität zwischen den Generationen sind seit langem eines der grossen Gesellschaftsthemen. In «Addio Amor» ruft die Nähe von Abschied und Tod die Kräfte des Lebens hervor – wir erleben die Auferstehung einer «Risikogruppe», die im Schauspiel und der Musik die unsterbliche Kraft des Lebens neu entfacht. 

Regie
Klaus Hemmerle

Produktion
Adrian Marthaler

Mit
Lisa Marie Bärenbold, Urs Bihler, Barbara Falter, Klaus Henner Russius, Siggi Schwientek, Maja, Stolle, Suzanne Thommen, Hansrudolf Twerenbold

Preis: CHF 45, 40 | erm. 10 | Schulen CHF 10
Freitag, 03.06.22
20.09 Uhr, TAK

Info: Einführung um 19.30 Uhr
      0