ZURÜCK
    Lighthouse_02_@-Kathleen-Michiels_Web.jpg
    Foto: Kathleen Michiels
    Lighthouse_01_@-Kathleen-Michiels_Web.jpg
    Lighthouse_06_@-Kathleen-Michiels_Web.jpg
    Lighthouse_03_@-Kathleen-Michiels_Web.jpg
    Lighthouse_04_@-Kathleen-Michiels_Web.jpg
    Lighthouse_05_@-Kathleen-Michiels_Web.jpg
    • Schauspiel
    • Tanz
    • 6+
    • dynamisch
    • tragikomisch
    • poetisch

    Light/house

    Laika & hetpaleis, Antwerpen
    Visuelle Tanzperformance, die über Heldentum, Einsamkeit und die Sorge um andere erzählt

    Auf einer Insel mitten im unberechenbaren Meer steht ein Leuchtturm. Der Leuchtturmwärter sorgt dafür, dass die Lampe brennt, egal bei welchem Wetter, an jedem Tag, 24 Stunden ohne Unterbrechung, auch wenn es für ihn selbst gefährlich wird. Pflichtbewusst leitet er die Seeleute durch unruhige Gewässer in den sicheren Hafen. Seine einzigen Gefährten sind ein Arbeitskollege und ein Dichter auf der Suche nach Inspiration. Die drei Männer warten auf ihre Ablösung. Sie träumen von zuhause, aber niemand kommt, um sie abzuholen. Die Welt hat sie vergessen. Wie lange halten sie noch durch? Wie lange werden sie das Feuer im Leuchtturm und in ihren Herzen erhalten können? Wie gelingt es ihnen, in dieser Ungewissheit alle sieben Sinne beisammenzuhalten?

    Michai Geyzen erzählt in seinem neuen Stück für junges Publikum von der oft romantisierten, abenteuerlichen Vorstellung des Leuchtturmwärters, von beherzten Leuten, die sich extremer Einsamkeit und dem Wetter aussetzen, ausgeliefert der Gewalt der Natur ebenso wie sich selbst.

    Regie
    Michai Geyzen

    Choreografie
    Young-Won Song

    Bühne
    Peter De Bie

    Kostüme
    Vick Verachtert

    Musik
    Ephraïm Cielen

    Dramaturgie
    Mieke Versyp

    Lichtdesign
    Thomas Stevens

    Sound
    Tom Van den Brande

    Mit
    Ephraïm Cielen
    Yoh Morishita
    Boris Van Severen
    Robbert Vervloet

    Pressestimmen

    «Was für schöne, wahrhaftige Einsichten für ein junges und nicht mehr ganz so junges Publikum. Was für eine schöne, einfühlsame Aufführung.» 
    De Morgen (Evelyne Coussens)

    «... musikalisch und feurig genug, um vorbeizuschweben und zu geniessen.»
    Het Nieuwsblad (Magali Degrande)

    «Light/house/Haus» ist eine weitere Produktion von Michai Geyzen, die ins Schwarze trifft.» 
    Theaterkrant.nl (Tuur Devens)

    Addendum

    • Die Company Laika kreiert seit 1991 ein «Theater der Sinne», in dem sich alle Zuschauer:innen gleichermassen überraschen lassen dürfen, wie Kinder, die mit frischem Blick in die Welt sehen und für die alles neu und nichts selbstverständlich ist. Dafür arbeiten in jeder Produktion Künstler aus verschiedenen Disziplinen zusammen und entwickeln gemeinsam hellsichtige, ausdrucksstarke und sehr zugängliche Stücke. Mit ihrem weitgehend textfreien Repertoire touren sie europaweit.

       

    Preis: CHF 20 | erm. 10 | Schulen, 8, 10
    Dauer: 1 h
    › Saalplan
    • Unterstützt durch
      MBF_Foundation_Logo_Web
    • LLB_Logo_2020

    Pressestimmen

    «Was für schöne, wahrhaftige Einsichten für ein junges und nicht mehr ganz so junges Publikum. Was für eine schöne, einfühlsame Aufführung.» 
    De Morgen (Evelyne Coussens)

    «... musikalisch und feurig genug, um vorbeizuschweben und zu geniessen.»
    Het Nieuwsblad (Magali Degrande)

    «Light/house/Haus» ist eine weitere Produktion von Michai Geyzen, die ins Schwarze trifft.» 
    Theaterkrant.nl (Tuur Devens)

    Addendum

    • Die Company Laika kreiert seit 1991 ein «Theater der Sinne», in dem sich alle Zuschauer:innen gleichermassen überraschen lassen dürfen, wie Kinder, die mit frischem Blick in die Welt sehen und für die alles neu und nichts selbstverständlich ist. Dafür arbeiten in jeder Produktion Künstler aus verschiedenen Disziplinen zusammen und entwickeln gemeinsam hellsichtige, ausdrucksstarke und sehr zugängliche Stücke. Mit ihrem weitgehend textfreien Repertoire touren sie europaweit.

       

    • Unterstützt durch
      MBF_Foundation_Logo_Web
    • LLB_Logo_2020
    0