AndreaQuirbach.jpg

Andrea Quirbach

Andrea Quirbach erhielt ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Saarbrücken.
Erste Rollen führten sie an das Staatstheater Saarbrücken. Es folgten Engagements am Stadttheater Aachen (Förderpreis der Stadt Aachen), in Marburg, Meiningen und in Konstanz.

Seit der Spielzeit 1996/97 ist sie festes Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz. Dort war sie unter anderem in «Verbrennungen» (Regie: K.D. Schmidt), «Stirb bevor du stirbst» (Regie: K.D. Schmidt), in «Gas» (Regie: Daniel Foerster) und in «Hochzeit» (Regie: Koen Augustijnen & Rosalba Torres Guerrero) zu sehen. Im Jahr 2001 wurde sie von Theater heute als Schauspielerin des Jahres benannt.

In den vergangenen Spielzeiten war sie unter anderem in «7 Minuten Betriebsrat» (Regie: Carole Lorang), in «Unter Verschluss» (Regie: Leonardo Raab) und als Elmire in «Tartuffe» (Regie: Christoph Frick) und «Pünktchen und Anton» (Regie: Niklaus Helbling) zu sehen.

Zu erleben in ...

  • Samstag
    06.11
    20.09 Uhr, TAK
    Premiere
    Fuer_immer_die_Alpen_0494_3600px.jpg
    • Schauspiel
    • Uraufführung
    Nach dem Roman von Benjamin Quaderer
    TAK Theater Liechtenstein und Staatstheater Mainz
    Der Liechtensteiner Autor zeichnet das schillernde Selbstporträt eines Hochstaplers, Betrügers und Datendiebs, dessen Geschichte so erstaunlich ist, dass man sie sich kaum besser hätte ausdenken können.
    › Details
  • Mittwoch
    17.11
    20.09 Uhr, TAK
    Fuer_immer_die_Alpen_0494_3600px.jpg
    • Schauspiel
    • Uraufführung
    Nach dem Roman von Benjamin Quaderer
    TAK Theater Liechtenstein und Staatstheater Mainz
    Der Liechtensteiner Autor zeichnet das schillernde Selbstporträt eines Hochstaplers, Betrügers und Datendiebs, dessen Geschichte so erstaunlich ist, dass man sie sich kaum besser hätte ausdenken können.
    › Details
  • Samstag
    20.11
    20.09 Uhr, TAK
    Fuer_immer_die_Alpen_0494_3600px.jpg
    • Schauspiel
    • Uraufführung
    Nach dem Roman von Benjamin Quaderer
    TAK Theater Liechtenstein und Staatstheater Mainz
    Der Liechtensteiner Autor zeichnet das schillernde Selbstporträt eines Hochstaplers, Betrügers und Datendiebs, dessen Geschichte so erstaunlich ist, dass man sie sich kaum besser hätte ausdenken können.
    › Details
0