• Kabarett / Comedy
  • politisches Kabarett

HG. Butzko

«aber witzig»
Er ist der heimliche Star auf Deutschlands Kleinkunstbühnen: HG. Butzko, der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts.

Es gibt ja Kabarett und es gibt Kabarett mit HG. Butzko. Das ist schon auch irgendwie Kabarett, aber irgendwie ist es auch ein bisschen anders. Denn was HG. Butzko macht, ist eine brüllend komische und bisweilen besinnliche Mischung aus Infotainment, schnoddrigen Gags, Frontalunterricht und pointierter Nachdenklichkeit.
Butzko hat einen eigenen, preisgekrönten Stil entwickelt, den die Presse mal als "Kumpelkabarett" bezeichnet hat: Er blickt auf die grossen Themen der Welt so, als würden sie «umme Ecke» stattfinden.

In seinem inzwischen 11. Programm «aber witzig» spürt Butzko dem Irrsinn nach, der mit der postfaktischen Zeitenwende einhergeht. Alle reden vom meteorologischen Klimawandel, dabei ist die gesellschaftliche Grosswetterlage mit «Heiter bis Wolkig» ebenfalls nur noch unzureichend beschrieben. Immer öfter pendeln die Debatten zwischen unterkühlt und überhitzt, geraten die mentalen Tiefausläufer unter zerebralen Hochdruckeinfluss.

Was aber ist ein Computervirus gegen eine echte Pandemie? Was die Reizüberflutung im Digitalen verglichen mit dem Anstieg des Meeresspiegels in der realen Welt? Was nützt die künstliche Intelligenz, wenn die menschliche Dummheit zeitgleich mitwächst? Es scheint, je mehr wir uns im Paralleluniversum des Virtuellen rumtreiben, umso mehr bringt uns das Treibhaus Erde zurück auf den Boden der Tatsachen.

Und dass die Aufmerksamkeitsspanne inzwischen nur noch 280 Zeichen umfasst, ist ein Umstand, den es allerdings schon früher hätte geben müssen. Was wäre uns dann alles erspart geblieben? Die Bibel, Karl Marx und das neue Kabarettprogramm von HG. Butzko. 

«Was nützt die künstliche Intelligenz, wenn die menschliche Dummheit zeitgleich mitwächst?»
HG Butzko

Addendum

  • Wenn der Gelsenkirchener auf der Bühne steht, zu allem und jedem seine ganz spezielle Meinung äussert, und dabei die grossen Zusammenhänge so beleuchtet, als würden sie «umme Ecke» stattfinden, dann gelingt ihm das seltene Kunststück, einem Publikum aus dem Herzen zu sprechen.

    Er verbindet das Politische und das Private, den Alltag und den Bundestag, die grosse Welt und den kleinen Geist und hat dabei einen ganz eigenen Stil entwickelt, den die Presse treffend als «Kumpelkabarett» oder «Thekengespräch mit Publikum» bezeichnete.

  • Vita: Geboren: Ja. Tatsächlich. Unglaublich. Aber es ist passiert. Jahrgang '65. Aufgewachsen im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke, gegenüber vom Stadion. Tausende beneiden ihn um diese Kindheit.Zitat Butzko: "ICH BIN DER LEBENDE BEWEIS, DASS MAN IN GELSENKIRCHEN AUFWACHSEN UND NOCH MIT ANDEREN THEMEN UNTERHALTEN KANN, ALS FUSSBALL." Konfirmation, Abitur, Zuvieldienst. Und jede Menge Leichen im jugendlichen Keller. Zitat Butzko: "ES IST SO SCHLIMM. MEIN THERAPEUT HAT ANGST VOR MIR."

Preis: CHF 40, 35 | erm. 20
Donnerstag, 04.02.21
19.09 Uhr, TAK

    «Was nützt die künstliche Intelligenz, wenn die menschliche Dummheit zeitgleich mitwächst?»
    HG Butzko

    Addendum

    • Wenn der Gelsenkirchener auf der Bühne steht, zu allem und jedem seine ganz spezielle Meinung äussert, und dabei die grossen Zusammenhänge so beleuchtet, als würden sie «umme Ecke» stattfinden, dann gelingt ihm das seltene Kunststück, einem Publikum aus dem Herzen zu sprechen.

      Er verbindet das Politische und das Private, den Alltag und den Bundestag, die grosse Welt und den kleinen Geist und hat dabei einen ganz eigenen Stil entwickelt, den die Presse treffend als «Kumpelkabarett» oder «Thekengespräch mit Publikum» bezeichnete.

    • Vita: Geboren: Ja. Tatsächlich. Unglaublich. Aber es ist passiert. Jahrgang '65. Aufgewachsen im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke, gegenüber vom Stadion. Tausende beneiden ihn um diese Kindheit.Zitat Butzko: "ICH BIN DER LEBENDE BEWEIS, DASS MAN IN GELSENKIRCHEN AUFWACHSEN UND NOCH MIT ANDEREN THEMEN UNTERHALTEN KANN, ALS FUSSBALL." Konfirmation, Abitur, Zuvieldienst. Und jede Menge Leichen im jugendlichen Keller. Zitat Butzko: "ES IST SO SCHLIMM. MEIN THERAPEUT HAT ANGST VOR MIR."

      0