• Schauspiel
  • Objekttheater
  • Figurentheater
  • 8+

A.L.I.C.E.

alice lost in cyberland
Meinhardt & Krauss, Stuttgart
Die Inszenierung versteht sich als eine Metapher für das in «eine Welt geworfen werden», in der alles möglich oder unmöglich erscheint.

A.L.I.C.E. versetzt die Geschichte von «Alice im Wunderland» in ein mediales und technisiertes Zeitalter, in der Automaten und künstliche Intelligenz regieren. Nach ihrem Fall findet sich Alice in einem Cyberland wieder, das eigenen Gesetzmässigkeiten von Raum, Zeit, Logik, Vernunft und Sprache folgt. Immer in Gefahr sich selbst zu verlieren, muss die Heldin ihre «menschliche» Identität finden und lernen, sich zu positionieren.

Kinder wachsen heute in einer medialen und technisierten Welt auf. Sie werden schon sehr früh konfrontiert mit Computern, Smartphones, digitalen Bildwelten und zunehmend auch mit intelligenten Maschinen. Die Robotik Industrie baut immer mehr Objekte, die vor allem unterhaltsam und gefällig sind, mit denen Kinder oft sehr unreflektiert interagieren. Schon sehr kleine Kinder werden von der Industrie zunehmend als Kunden gesehen und aquiriert, immer mehr technische Produkte wie Computerspiele, automatische Figuren, steuerbare Drohnen werden gezielt für Kinder entwickelt. Wie kann ein Kind sich in diesem Universum der Möglichkeiten bewegen und entfalten? Was sind die Gefahren dieser extremen Medialisierung und Technisierung?

Das Stück will diese Entwicklung kritisch hinterfragen und untersuchen welche Auswirkungen die zunehmenden Digitalisierung und Automatisierung unseres Alltags auf die Entwicklung von Kindern hat.

Regie
Iris Meinhardt

Szenografie/
Robotikbau
Michael Krauss

Robotikbau
Nils Bennett

Musik
Thorsten Meinhardt

Licht/Technik
Nadja Weber

Video
Katharina Wibmer

Mit
Luis Hergon
Coline Petit

«Aber wenn ich nicht mehr die selbe bin, lautet die nächste Frage doch: Wer um alles in der Welt bin ich dann?»
Alice aus «Alice im Wunderland» von Lewis Carroll

Addendum

Preis: CHF 20 | erm. 10 | Schulen, CHF 8, 10
Liechtenstein-Premiere, Familiennachmittag Sonntag, 07.03.21
16.00 Uhr, TAK

«Aber wenn ich nicht mehr die selbe bin, lautet die nächste Frage doch: Wer um alles in der Welt bin ich dann?»
Alice aus «Alice im Wunderland» von Lewis Carroll

Addendum

0