ZURÜCK
Andy_KLassier_naked snow_Original.jpg

«Denn ehrenwerte Männer sind sie alle.»

Das Ensemble der Produktion «Die Tragödie vom Leben und Sterben des Julius Cäsar» stellt Aspekte ihres «Ichs» vor.

Shakespeares «Cäsar» ist ein Politthriller, in dem sich die Gegenwart unserer Welt verblüffend zu spiegeln scheint. Die Charakterisierung politischer Akteure fasziniert bis heute. Mit Cäsar, Brutus und Marc Anton ringen drei Politikertypen um die Frage des richtigen politischen Handelns. Der selbstherrliche und arrogante Cäsar verkörpert den «starken Mann», der das Volk begeistern kann. Der Idealist Brutus handelt selbstlos und besonnen und vertraut auf Vernunft, muss gegenüber Machtmenschen wie Cassius und Cäsar aber rasch erkennen, wie wenig durchsetzungsstark er ist. Marc Anton nutzt die Gunst des Augenblicks, um mit Rhetorik und Raffinesse die Tragödie zu seinem persönlichen Aufstieg zu wenden. Und jeder von ihnen ist auf seine Weise getrieben von der Gewissheit, der Richtige zu sein.

Fragen ans «Ich» im Cäsar Ensemble

Volker Metzger

Warum bist du Schauspieler geworden? 
Ich musste den Beruf in Ermangelung anderer Fähigkeiten ergreifen.

Welche Art von Anerkennung ist dir in deinem Beruf wichtig?
Zumindest über mich zu hören: «Der hätte das auch spielen können.»

    Andy Konrad

    Wenn du nicht Schauspieler wärst – welchen Beruf würdest du stattdessen gerne ausüben? 
    Da ich neben der Schauspielerei auch noch einige andere Sachen mache, würde ich mich sowieso nicht «nur» Schauspieler nennen. Ich übe also auch andere tolle Berufe aus, die mir sehr viel Spass machen ;-)

    • Andy Konrad_Spiegelselfie_quer.jpg

    Oliver Vorwerk

    Wenn du nicht Regisseur wärst – welchen Beruf würdest du stattdessen gerne ausüben? 
    Deutscher Botschafter in Liechtenstein

    «Gleichbehandlung», was bedeutet das für dich?
    Wenn diese Frage überhaupt niemand mehr versteht, weil sie keinen Sinn mehr macht.

      Alexander Grüner

      Warum bist du Schauspieler/in geworden? 
      Ich denke noch immer drüber nach … :D

      Wenn du nicht Schauspieler/in wärst – welchen Beruf würdest du stattdessen gerne ausüben? 
      Bühnenbildner …

      • Alexander Grüner_Spiegelselfie_quer.jpg

      Philip Heimke

      Warum bist du Schauspieler geworden? 
      Das hab ich mir bis heute nicht beantworten können. Wahrscheinlich weil ich gerne mit Menschen arbeite, etwas mit Forschung, schon immer mit Holz, Metall und Handwerk zu tun haben wollte. Ein Faible für Büros, Mittagskaffee und Kundengespräche habe. Natürlich musste auch Profisportler bzw. Leistungssportler dabei sein ...

      Was kann Theater? 
      Besonders sein

        Karin Ospelt

        Warum bist du Musikerin/Künstlerin geworden?
        Weil ich gemerkt habe, dass ich das am besten kann und meine Art zu denken perfekt zu diesem Beruf passt. Als ich das erste Mal in einem Atelier war oder auf der Bühne stand, hab ich intuitiv gespürt: Hier bin ich genau richtig. Hier möchte ich sein.

        Welche verborgenen Fähigkeiten warten in dir darauf, entdeckt zu werden? 
        Floristische und tänzerische Züge sind zwar schon ausgeprägt, aber da geht sicher noch mehr.

        • Karin Ospelt_Spiegelselfie_quer.jpeg

        Julian Härtner

        Als Künstler wird man manchmal bewundert, manchmal hemmungslos kritisiert, wie gehst du damit um? 
        Ich mache eher die Erfahrung, dass man es oft aus den Leuten herauskitzeln muss, was sie wirklich denken. Lob und Bewunderung sind für mich nicht unbedingt leichter anzunehmen als Kritik. Ich versuche die Reaktion erst anzunehmen ohne sie für die reine Wahrheit zu halten, immer auch zu überprüfen, was daran für mich stimmig ist.

        • JulianHärtner_Spiegelselfie_quer.jpg

        Oliver Reinhard

        Eine Regel, der ich mich nicht unterordnen möchte, ist: 
        «Draussen gibt's nur Kännchen» 

        Welche Art von Anerkennung in deinem Beruf ist dir wichtig? 
        Dass man gefälligst meinen Namen richtig schreibt.

          • Philip Heimke_Spiegelselfie_quadrat.jpg
          • Volker Metzger_Spiegelselfie_quer.jpg
          • Oliver Vorwerk_Spiegelselfie_quadrat.jpg
          • Oliver Reinhard_Spiegelselfie_quadrat.jpg
          0