Musik


Wiener Sängerknaben und Jimmy Chiang

TAK Vaduzer Weltklassik Konzerte

Chormusik zur festlichen Einstimmung in die Adventszeit

Foto: Lukas Beck

Michael Haydn – Heiligste Nacht
Wolfgang Amadeus Mozart – Laudate Dominum
Felix Mendelssohn Bartholdy – Auf Flügeln des Gesanges
Robert Schumann – Zigeunerleben
Johann Joseph Fux – Salve Regina
Anton Reidinger – Es wird scho glei dumpa
und andere traditionelle Weihnachtslieder


Die Konzerttätigkeit der legendären Wiener Sängerknaben umfasst den ganzen Globus und reicht weit in die Vergangenheit: bereits 1296 wird ein Knabenchor in der Wiener Hofburgkapelle erwähnt. Vor gut einem halben Jahrtausend schliesslich verlegte Kaiser Maximilian I. seinen Hof nach Wien. Damit war der Grundstein für die Wiener Sängerknaben gelegt.  

Über die Jahrhunderte zog der Hof Musiker wie Gluck, Mozart, Salieri oder Bruckner an. Franz Schubert, Joseph und Michael Haydn sangen im Chor. Bis Ende des Ersten Weltkrieges 1918 sang der Chor ausschliesslich bei höfischen Anlässen. Wenige Jahre später wurden dann die Hofsängerknaben in Wiener Sängerknaben unbenannt. Nach und nach fanden öffentliche Konzerte statt, zunächst in Wien, dann in Berlin, Paris, Luzern, Basel und Riga. Seither wurden an die tausend Tourneen in 98 Länder unternommen, dabei wurden dreissigtausend Konzerte gesungen!  

Rund hundert Knaben im Alter zwischen neun und vierzehn singen in vier Konzertchören, die nach den österreichischen Komponisten Haydn, Mozart, Schubert und Bruckner benannt sind. In Vaduz wird der Haydn-Chor unter der Leitung des renommierten Kapellmeisters Jimmy Chiang zu hören sein.  

Anders als die meisten anderen Knabenchöre sind die Wiener Sängerknaben nicht vollstimmig mit Sopran, Alt, Tenor und Bass besetzt, sondern verfügen ausschliesslich über Sopran- und Altstimmen. Als Hofmusikkapelle pflegen sie mit den Wiener Philharmonikern und dem Wiener Staatsopernchor eine kaiserliche Tradition: Seit 1498 singen sie die Messen in der Hofburgkapelle. Die Wiener Sängerknaben wirken auch in zahlreichen Orchesterkonzerten mit – unter der Leitung der renommiertesten Dirigenten wie beispielsweise Christian Thielemann, Zubin Metha oder Ricardo Muti. Die vier Chöre absolvieren zusammen jährlich knapp dreihundert Auftritte vor einer halben Million Zuschauer.  

Die erste Tonaufnahme wurde bereits 1907 produziert. Seither entstanden 377 weitere Aufnahmen, von der Schellackplatte bis zur modernen CD. 2018 erschien eine neue CD «Strauss For Ever» bei der Deutsche Grammophon. Zahlreiche Filme und Dokumentationen belegen die internationale Popularität des Chores.
Wiener Sängerknaben
Jimmy Chiang Kapellmeister

Termine


KONZERTEINFÜHRUNG mit Martin Wettstein um 19.15 Uhr.
NEU: Last-Minute-Tickets (CHF 10) für alle Ermässigungsberechtigten ab 30 min. vor Konzertbeginn.

CHF 90, 75, 50, erm. 20 (*10)