Musik


Chorseminar Liechtenstein

Werke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn-Bartholdy


Programm:
J. S. Bach: Kantate Nr. 192 ”Nun danket alle Gott” BWV 192
Felix Mendelssohn Bartholdy: ”Lobgesang” op. 52

Die Symphonie-Kantate „Lobgesang“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, ist nach „Elias“ und „Paulus“ das dritte grosse Werk von Mendelssohn, welches das Chorseminar aufführen wird. Sie gilt heute als gelungenes Beispiel für die sinfonische Konzeption von Mendelssohns geistlicher Musik, mit der er den Abstand zwischen Konzertsaal und Kirche überbrücken wollte. Dirigent Frieder Bernius sagt: "Mendelssohn hat schon alle Erfahrungen mit Orchesterwerken hinter sich, als er diese Symphonie schreibt, aber er hat eben auch sehr viel geistliche Werke geschrieben und so ist für mich zumindest diese Symphonie eine Conclusio seines ganzen Schaffens."

Der musikalische Leiter, William Maxfield wählte als zusätzliches Werk „Nun danket alle Gott“, die Kantate  Nr. 192 von J. S. Bach aus. Die Worte ihres ersten Satzes entsprechen dem Choral Nr. 8 aus dem Werk Mendelssohns. Die Kantate beruht textlich allein auf dem bekannten Kirchenlied. Sie gehört damit zu den wenigen Choralkantaten, die keine weiteren freien poetischen Texte enthalten. 

 

 
Chorseminar Liechtenstein
Sinfonieorchester Liechtenstein

Solisten: Eva Oltivanyi, Sopran
Sabine Winter, Sopran
Michael Nowak, Tenor
Christian Büchel, Bass  

Musikalische Leitung: William Maxfield