Musik


Cécile McLorin Salvant

Jazz

Foto: Mark Fitton
Ausgezeichnet als «Best Jazz Artist» und «Best Female Vocalist» Downbeat Magazine
Die in 1989 in Miami geborene Tochter einer Französin und eines Haitianers studierte ursprünglich in Frankreich Barockgesang, als sie den Jazz für sich entdeckte. 2010 gewann sie die prestigeträchtige «Thelonius Monk International Jazz Competition» und innerhalb weniger Jahre überzeugte sie nicht nur Jazzkritiker, sondern erhielt mehrfach Grammys für das «best jazz vocal album» und zählt heute zu den profiliertesten Jazzsängerinnen der Welt.
 
Ihre Ausnahmestimme und ihr sicheres musikalisches Gespür verleihen ihr die Fähigkeit, sich in der Jazzgeschichte mühelos vorwärts und rückwärts zu bewegen. Mit einer sympatischen Mischung aus Coolness, Eleganz und Melancholie knüpft sie überzeugend an die grossen Ladies des Jazzgesang wie Billie Hlliday oder Sarah Vaughan an.
 
Ihr aktuelles Programm ist ein Klavier-Gesang-Duo mit ihrem langjährigen und kongenialen musikalischen Partner Sullivan Fortner.
Cécile McLorin Salvant, Gesang
Sullivan Fortner, Klavier
«Hier gibt Cécile McLorin Salvant nun Duos mit Gesang und Klavier den Vorzug. Eine verdammte Feuerprobe, um ganz ungeschminkt und ungekünstelt ihr umwerfendes Stimmorgan noch besser zur Geltung zu bringen.» (Kreiszeitung)

Termine



CHF 55, 45, erm. 20