Schauspiel


Bilder deiner grossen Liebe

Wolfgang Herrndorf

Theater Neumarkt Zürich

Foto: Niklas Staus

Der früh verstorbene Ausnahmeautor Wolfgang Herrndorf erzählt die Welt aus der Perspektive der 14-jährigen, verrückten wie hellsichtigen Isa. Isa entwischt aus einer psychiatrischen Anstalt und macht sich zu Fuss auf in die Welt. Sie durchquert Wälder, Dörfer, wandert an Autobahnen entlang und saugt vorbehaltlos und unvorsichtig auf, was ihr begegnet. Frei von Angst ist Isa unterwegs. Vielleicht ist sie eine Aussenseiterin, vielleicht (metaphysisch) obdachlos, aber was ist schon Gewissheit, Sicherheit, was Normalität, wenn man ja doch nichts festhalten kann und wenn man alles hat, was man zum Leben braucht: den eigenen Kopf.

Ob Isa die Wahrheit erzählt, ob ihre Geschichten über ihre Reise durch ein manchmal verzaubertes Land, über die Menschen und Gestalten, die sie dabei trifft, frei erfunden sind, bleibt ein Rätsel. Gemeint ist das ganz grosse Lebensrätsel, die Frage, woraus es besteht, das Leben.

Die Schauspielerin Sandra Hüller gilt als Ausnahmetalent der deutschen Film- und Theaterlandschaft, die ihre Figuren mit grösster Hingabe und Intensität gestaltet. Für ihre Rolle im Kinofilm «Toni Erdmann» wurde sie als beste Darstellerin mit dem Europäischen Filmpreis und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Er war auch für die begehrte Filmtrophäe «Oscar» als bester ausländischer Film nominiert.
Regie: Tom Schneider
Bühne und Kostüme: Michael Graessner
Dramaturgie: Inga Schonlau

Mit: Sandra Hüller

Musik: Moritz Bossmann, Sandro Tajouri, Sandra Hüller
Zum Autor

Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben, hat ursprünglich Malerei studiert. 2002 erschien sein Debütroman «In Plüschgewittern», 2007 der Erzählband «Diesseits des Van-Allen-Gürtels». Es folgte 2010 der Erfolgsroman «Tschick», der in 25 Sprachen übersetzt und auch an unzähligen Theatern (auch dem TAK) gespielt wurde. 2011 erschien «Sand» (2011), ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse. 2013 nahm er sich, unheilbar erkrankt, das Leben und hinterliess das Tagebuch «Arbeit und Struktur» (2013) und den unvollendeten Roman «Bilder deiner grossen Liebe» (2014).

Termine


Einführung um 19:30 Uhr

CHF 45, 40, erm. 10

Bestell-Formular für Schulen

Dauer: 1h 20m, keine Pause