Schauspiel


Geächtet

Ayad Akhtar

Schauspielhaus Dortmund


New York. Ein Apartment in der Upper East Side. Emily und ihr Mann Amir haben seine Kollegin Jory und deren Mann Isaac zum Dinner eingeladen. Alle vier sind gebildet, wortgewandt, geben sich aufgeklärt und kultiviert; ausnahmslos Umstände, die einen Konflikt um Religion unwahrscheinlich erscheinen lassen. Doch der Firnis ist dünn: Hinter den vier schimmernden Biographien stecken verschiedene Geschichten vom Ankommen in einer Einwanderungs-Gesellschaft, die den Aufstieg eines Jeden gegen Leistung verspricht.     ¨

Da ist Amir, erfolgreicher Anwalt für Wirtschaftsrecht, der sich als pakistanischstämmiger Muslim von seiner Religion losgesagt hat. Seine Frau Emily, weiss und protestantisch, ist eine von islamischer Kunst inspirierte Malerin und steht kurz vor dem Durchbruch – den sie Isaac, einem der wichtigsten Kuratoren der New Yorker Kunst-Szene, verdanken könnte. Isaac ist amerikanischer Jude und mit Jory, einer afroamerikanischen Juristin und Kollegin von Amir verheiratet. Berufliches und Privates vermengen sich bei Salat und Brot und Wein – bis die Rede auf 9/11 kommt und von dort auf den Islam und Religion, später auf den Iran und Israel, Migration und Terrorismus. Am Ende ist nichts mehr, wie es war …  

«Geächtet», 2013 mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet, ist ein bewegendes Stück Gegenwartsdramatik, komisch und tragisch zugleich, voll geschliffener Dialoge und einer feinen, bösen Ironie. Der Autor Ayad Akhtar, geboren 1970 in New York, wuchs als Sohn pakistanischer Einwanderer in den USA auf. Er schreibt für Theater, Film und Fernsehen. Sein Stück «Geächtet» wurde zum «Stück des Jahres» 2016 gewählt.

Regie: Kay Voges
Bühne: Michael Sieberock-Serafimowitsch
Kostüme: Mona Ulrich
Video-Art: Mario Simon, Lucas Pless
Musik/Komposition: Tommy Finke
Licht: Sibylle Stuck
Dramaturgie: Michael Eickhoff

Mit: Björn Gabriel, Frank Genser, Bettina Lieder, Carlos Lobo, Merle Wasmuth

Termine


Einführung um 19:20 Uhr

Einführung um 19:20 Uhr

CHF 45, 40, erm. 10

Bestell-Formular für Schulen

Dauer: 1h 30m