Musik


Orgelkonzert

Prof. Bruno Oberhammer

 

DIETRICH BUXTEHUDE (1637 - 1707):
Toccata in fis-Moll

JOHANN SEBASTIAN BACH
(1685 - 1750):
Vier Choralbearbeitungen
Christe, du Lamm Gottes BWV 619
O Mensch, bewein dein Sünde groß BWV 622
Aus tiefer Not schrei ich zu dir BWV 686
O Lamm Gottes unschuldig BWV  656
Praeludium und Fuge in h-Moll BWV  544  

JOHANNES BRAHMS (1833 - 1896):
Vier Choralbearbeitungen aus op. 122 (Opus posthumum):
O Welt, ich muß dich lassen I
Herzlich tut mich verlangen I
O Welt, ich muß dich lassen II
Herzlich tut mich verlangen II    

FRANZ LISZT
(1811 - 1886):
Variationen über den Basso continuo in Joh. Seb. Bachs Kantate "Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen"
Studium Geschichte, Philosophie / Psychologie, Musikwissenschaft (Doktoratsarbeit über die Orgel-Improvisationslehre); Klassische Philologie, Klavier, Orgel und Komposition in Österreich, Schweiz und Deutschland.

Internationale Konzerttätigkeit, verbunden mit zahlreichen Aufnahmen (Radio, TV, CDs). Professor für Orgel, Tonsatz und Kulturwissenschaft an mehreren Hochschulen. Referent / Dozent bei internationalen Kongressen / Meisterkursen. Juror internationaler Musikwettbewerbe. Publikationen. Kompositionen (z.T. im Auftrag des Österreichischen Rundfunks).

Das organistische Repertoire setzt an bei den frühesten Quellen der Musik für Tasteninstrumente, erstreckt sich bis zu neuesten Kompositionen und enthält sämtliche Stile und Schulen in repräsentativer Weise sowie die Gesamtwerke einer Reihe von Komponisten wie z.B. jenes von Johann Seb. Bach (inklusive "Kunst der Fuge" udn "Musikalisches Opfer"). Zur organistischen Tätigkeit gehört integral auch die Improvisation, sowohl in stilistisch gebundener als auch in freier Manier.

Termine


Donnerstag 26.03.15
20:00 - Kathedrale Vaduz
Diesen Termin in meinen Kalender speichern

Eintritt frei