Tanz


Abgesagt: Faded

Tanzprojekt von Ioannis Mandafounis

In Zusammenarbeit mit der Alexander S. Onassis Public Benefit Foundation


Am Ende seiner Karriere lässt ein Tänzer seine Karriere Revue passieren. Ein letztes Mal versucht er sich an besonders anspruchsvollen Solos aus berühmten Ballettwerken. Jeder Schritt, jede Bewegung gründet auf der grossen Tradition des klassischen Balletts. Doch sein durch die jahrelange harte Arbeit ausgezehrter Körper zeigt ihm seine Grenzen auf – immer öfter scheitert er bei einem Sprung, einer Drehung oder einer Schrittfolge. Die Fehler werden umso deutlicher, desto erschöpfter der Tänzer wird. Er muss erkennen, dass seine Zeit vorbei ist. Zeit zur Reflexion über seinen Beruf. Es ist der Moment, von der Bühne abzutreten. Mit «Faded» blickt er zurück auf die Anfänge seiner Karriere und erweist seinen Wurzeln im Ballett Reverenz. Humorvoll und unangestrengt nimmt er Abschied und schlüpft in seine neue Rolle als Choreograph.   
 

Ioannis Mandafounis, 2015 bei den Schweizer Tanzpreisen in der Kategorie «herausragender Tänzer» ausgezeichnet, ist längst auch als erfolgreicher Choreograf etabliert. Seit mehreren Jahren gehört er zu den besonders kreativen Stimmen in der lebendigen Genfer Tanzszene, der all die verschiedenen Etappen einer Tanzkarriere erfolgreich durchlaufen hat. Als ehemaliges Mitglied des NDT 2 und der Compagnie von William Forsythe tanzte er in bedeutenden Tanzensembles. Als Choreograf ist er erfolgreich in der freien Szene präsent und kann aufgrund seiner vielfältigen Erfahrungen auf ein umfassendes technisches Rüstzeug zurückgreifen.

 

«Faded» ist eine Hommage an das Schicksal von Tänzern und Tänzerinnen am Ende ihrer Karriere. Ioannis Mandafounis thematisiert in seiner Choreografie den Marathonlauf einer Bühnenkarriere, der bis zur Erschöpfung führt. «Faded» ist ein Stück voller klassischer Bilder und Referenzen. 

Konzept und Tanz: Ioannis Mandafounis

Live-Musik: Antigoni Fryda

Dramaturgie: Eri Kyrgia

Termine



Dauer: ca. 55 min