Schauspiel


Past is Present

Ein Stück dokumentarisches Theater

Koproduktion von Corinne Maier, stranger in company® und Kaserne Basel


Was bedeutet Familie heute? Muss sie dieselbe Sprache sprechen, ähnliche Werte haben, nah beieinander wohnen? Überlebt das Konzept Familie unsere globalisierte Welt?

In der Regie von Corinne Maier entsteht aus einer globalen Familiengeschichte dokumentarisches Theater. Protagonist ist Shaheen Dill-Riaz. Seit fast zwei Jahrzehnten lebt Shaheen in Berlin, pflegt per Skype und Telefon den Kontakt zu seinen Eltern in Bangladesch, dem Bruder in New York, der Schwester in Sydney. Sieben Jahre lang führte er eine Fernbeziehung mit seiner Exfreundin und dem gemeinsamen zehnjährigen Sohn in Warschau, wohin Shaheen alle paar Monate fährt.

Reicht diese Art von Kontakt, um eine Familie zu bleiben? Shaheen fragt sich selbst: Wie stehe ich eigentlich zu meiner auf vier Kontinente und fünf Länder verteilten Familie? Tue ich genug für sie? Bin ich für sie „da"?

Alle diese Fragen beschäftigen heutzutage nicht nur Shaheen Dill-Riaz. Millionen von Menschen leben ein solches oder ähnliches Familienleben über Tausende von Kilometern Entfernung hinweg.

Nachdem der Kameramann, Regisseur und Filmproduzent Shaheen Dill-Riaz vier erfolgreiche Kino-Dokumentarfilme in seiner Heimat Bangladesch gedreht hat, lenkt er nun gemeinsam mit Corinne Maier und dem Team für „Past is Present" den Blick auf sich selbst und seine eigene Familie – „Past is Present" ist ein Stück dokumentarisches Theater. Shaheen Dill-Riaz ist der Protagonist des Abends, zusammen mit der Schauspielerin Anne Haug, die ihre eigene, in Basel verwurzelte Familiengeschichte mit auf die Bühne bringt. So verschmelzen lokale und globale Familienerfahrungen zu einem Kaleidoskop heutiger Blutsverwandtschaften.

Rahmenprogramm:
Die bunt_Lounge zum Thema "Zerstreute Familien" lädt Gäste aus Liechtenstein ein, die selbst in globalisierten Familien-Strukturen leben.

Regie: Corinne Maier

Bühne: Valerie Hess

Dramaturgie: Kris Merken

Musik/ Technik: Bernhard Greif

Performance: Shaheen Dill-Riaz, Anne Haug

Die kleine, grosse Welt des Shaheen Dill-Riaz. Schlaues dokumentarisches Theater. Die implizite Schaulust des dokumentarischen Blicks wird trickreich auf das Publikum zurückgespiegelt.

(Basler Zeitung)  

 

Ein Abend, der so private, ja intime Einblicke in ein Leben gibt, könnte leicht peinlich werden und in die Nähe einschlägiger TV-Shows rücken. Dass er es nicht tut, ist vor allem Anne Haug und Shaheen Dill-Riaz zu verdanken. Sie verleihen dem Abend mit Charme und scheinbar selbstverständlichem, gelöstem Spiel Leichtigkeit und Heiterkeit.

(Basellandschaftliche Zeitung)

Termine



Die Vorstellung am Donnerstag, den 3.10., um 14 Uhr wurde abgesagt


Alter: 14+
Dauer: 1h 20min